Tabak-Prävention und Rauch-Stopp für alle

Was ist gemeinsam rauchfrei?

.

Aufklärung

"Gemeinsam rauchfrei" informiert die Schweizer Bevölkerung über die Gefahren des Tabak-Konsums und über Möglichkeiten zum Rauch-Stopp

Zielgruppe

"Gemeinsam rauchfrei" spricht vor allem die Bevölkerung mit wenig finanziellen, zeitlichen oder sprachlichen Mitteln an.

Workshops

"Gemeinsam rauchfrei" führt schweizweit 120 online Workshops und 27 Live-Sendungen im Internet in 9 Sprachen durch.

Vernetzt

"Gemeinsam rauchfrei" arbeitet dafür eng mit bestehenden Gruppierungen zusammen: mit Vereinen und losen Gruppen, oder auch mit Kirchen, Moscheen, mit Betrieben, etc.

 

Wo ist das Problem?

Jede 4. Person in der Schweiz raucht. In der Schweiz rauchen überdurchschnittlich viele Menschen. Männer rauchen mehr als Frauen. Auch Menschen ohne Arbeit rauchen häufiger. Das Rauchen ist gefährlich für die Gesundheit der Raucherinnen und Raucher. Rauchen führt zu vielen Krankheiten: Schlag-Anfall, Lungen-Krebs, Impotenz, Herz-Infarkt und weitere. Das Rauchen schadet auch der Gesundheit von Menschen in der Umgebung einer Raucherin oder eines Rauchers (Passivrauchen). Darunter leiden zum Beispiel die Kinder und ihre Gesundheit.

Was ist "Gemeinsam rauchfrei"?

Das Projekt "Gemeinsam rauchfrei" ist ein Projekt vom Schweizer Institut für Sucht- und Gesundheitsforschung (ISGF). Das Projekt ist für die Bevölkerung mit wenig finanziellen, zeitlichen oder sprachlichen Ressourcen. Wir organisieren für Raucherinnen und Raucher 2 Workshops. In den Workshops erhalten Raucherinnen und Raucher nötige Informationen über die Gefahren des Rauchens und zum Schutz vor Tabak-Rauch. Die Workshops sind für die Teilnehmende gratis. Kern des Projekts sind die 2 online Workshops "Rauchen schadet!" und "Wie höre ich auf?". Die Workshops führen wir in der Sprache der Teilnehmenden durch. Nach den Workshops sollen die Teilnehmenden einen Rauch-Stopp versuchen.

"Gemeinsam rauchfrei" arbeitet mit Vereinen, Organisationen, religiösen Institutionen und Gruppierungen zusammen. Zusammen organisieren und führen wir die Workshops durch. Das Projekt unterstützt gleichzeitig die Vereine beim Erarbeiten von Massnahmen zum Schutz vor Passivrauchen.

Live-Sendungen

Auch führen wir Live-Sendungen im Internet durch. In diesen Live-Sendungen erzählen unsere Ärztinnen und Ärzte über die Gefahren des Rauchens und über wirksame Möglichkeiten zum Rauch-Stopp. Nach der Ausstrahlung findet man die aufgezeichneten Live-Sendungen in den sozialen Medien: In allen neun Sprachen.

Ärztinnen und Ärzte und Rauch-Stopp-Trainerinnen und Rauch-Stopp-Trainer leiten die Workshops und die Live-Sendungen. In den Workshops und Live-Sendungen diskutieren die Teilnehmenden über die Informationen zum Rauchen. Das Besprechen und Diskutieren erleichtert anschliessend den Rauch-Stopp bei den Rauchenden.

Workshops

"Gemeinsam rauchfrei" führt jeweils 2 Workshops durch:"Rauchen schadet!" und "Wie höre ich auf?". Die Workshops finden online statt.

Dabei greift "Gemeinsam rauchfrei" auf bewährte Ansätze aus zwei Vorprojekten zur Tabak-Prävention und Rauch-Stopp zurück. Die beiden damaligen Projekte mit türkisch- und albanischsprachigen Migrantinnen und Migranten hatten eine sehr gute Wirkung. "Gemeinsam rauchfrei" ist eine neue Anpassung und Weiterentwicklung dieser vorherigen Projekte.

Wer organisiert die Workshops?
"Gemeinsam rauchfrei" organisiert die Workshops zusammen mit lokalen Vereinen, Organisationen, Gewerkschaften, religiösen Institutionen und Gruppierungen. Wir bezahlen die beteiligten Organisationen und ihre Schlüsselperson für das Organisieren der Workshops.

Wer führt die Workshops durch?
Ärztinnen und Ärzte sowie Rauch-Stopp-Trainerinnen und Rauch-Stopp-Trainer führen die Workshops durch.

Wer kann an den Workshops teilnehmen?
Die online Workshops eignen sich für alle Interessierten Gruppen, welche Albanisch, Bosnisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Serbisch, Spanisch und Türkisch sprechen. An jedem Workshop können 15 bis 20 Personen teilnehmen. In den Workshops erfahren die Teilnehmenden mehr über die Gefahren des Rauchens und über die Möglichkeiten zum Rauch-Stopp in Ihrer Sprache. Die Workshops sind offen für alle.

Was kostet die Teilnahme?
Die Teilnahme an den Workshops ist gratis.

Wie lange dauert ein Workshop?
Die beiden online Workshops dauern je ca. 2 Stunden.

Wo finden Workshops statt?
Die Workshops finden online statt (via Zoom). Eine Durchführung vor Ort (z. B. im Vereinslokal, in der Kirche, etc.) ist auch möglich.

Wann finden die nächsten Workshops statt?

Workshops können jederzeit organisiert werden.

Haben Sie oder Ihre Organisation Interesse an einem Workshop in Ihrer Sprache? Kontaktieren Sie bitte folgende Personen:

Live-Streams

Für die Live-Sendungen im Internet nutzen wir die Erfahrungen aus dem Projekt zum Impfen und zur Umsetzung der Schutzmassnahmen während der Covid-19-Pandemie. In Live-Sendungen befassen sich die Teilnehmende mit den Gefahren des Rauchens. Diese Live-Sendungen finden in 9 verschiedenen Sprachen statt: Albanisch, Bosnisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Serbisch, Spanisch und Türkisch. In den Live-Sendungen können Interessierte ihre Fragen an Ärztinnen und Ärzte in ihrer Sprache stellen.

Wo finde ich die Live-Sendungen?
Die Live-Sendungen laufen live online auf verschiedenen sozialen Plattformen (Facebook und YouTube). Die Sendungen werden aufgezeichnet und danach auf YouTube hochgeladen.

Wie erfahre ich mehr über die bevorstehenden Live-Sendungen?
„Gemeinsam rauchfrei“ kündigt die Live-Sendungen online auf verschiedenen sozialen Plattformen (z.B. Facebook) an. Auch verschiedene Vereine, Organisationen, Gewerkschaften, religiöse Institutionen und Gruppierungen verteilen die Information zu den Terminen.

Wer führt die Live-Sendungen durch?
In den Live-Sendungen beantworten Ärztinnen und Ärzte offene Fragen. Rauch-Stopp-Trainerinnen und Rauch-Stopp-Trainer moderieren die Diskussion zwischen Zuschauenden und der Fachperson.

Für wen sind die Live-Sendungen bestimmt?
Die Live-Sendungen sind für alle Personen offen. Wollen Sie Informationen zu den Gefahren des Rauchens und zum Rauch-Stopp in ihrer Sprache (Albanisch, Bosnisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Serbisch, Spanisch und Türkisch) erhalten – so können Sie Live-Sendungen schauen.

Was kostet eine Live-Sendung?
Die Live-Sendungen sind gratis.

Wie lange dauert eine Live-Sendung?
Eine Live-Sendung dauert ca. 1 Stunde.

Die nächsten LIVE-Sendungen?

Die bevorstehenden Live-Sendungen finden Sie rechtzeitig auch hier aufgelistet:

  • Türkisch: 22. Juni 2022 – Flyer mit mehr Informationen - Aufzeichnung auf Youtube
  • Albanisch: voraussichtlich im Oktober 2022 – genaue Informationen folgen
  • Bosnisch: voraussichtlich im Oktober 2022 – genaue Informationen folgen
  • Deutsch: voraussichtlich im Oktober 2022 – genaue Informationen folgen
  • Französisch: voraussichtlich im Oktober 2022 – genaue Informationen folgen
  • Italienisch: voraussichtlich im Oktober 2022 – genaue Informationen folgen
  • Portugiesisch: voraussichtlich im Oktober 2022 – genaue Informationen folgen
  • Serbisch: voraussichtlich im Oktober 2022 – genaue Informationen folgen
  • Spanisch: voraussichtlich im Oktober 2022 – genaue Informationen folgen

Teams der Rauch-Stopp-Workshops

Albanisch


Foto Ibish Neziraj

Ibish Neziraj

Rauch-Stopp-Trainer

Foto Florim Cuculi

Prof. Dr. med. Florim Cuculi

Arzt


Bosnisch


Foto Amela Hadzic

Amela Hadzic

Rauch-Stopp-Trainerin

Foto Emsad Puric

Prof. Dr. med. Emsad Puric

Arzt


Deutsch


Foto Stephan Koller

Stephan Koller

Rauch-Stopp-Trainer

Foto Nadja Mrosek

Dr. sc. Dr. med. Nadja Mrosek

Ärztin


Italienisch


Foto Lorenzo Della Cella

Lorenzo Della Cella

Rauch-Stopp-Trainer

Foto Anna Rüdeberg

Dr. med. Anna Rüdeberg

Ärztin


Türkisch


Foto Aydin Yildirim

Aydin Yildirim

Rauch-Stopp-Trainer

Foto Gönül Korkmaz Kaya

Dr. med. Gönül Korkmaz Kaya

Ärztin


Spanisch


Foto Lorena Díez Izquierdo

Lorena Díez Izquierdo

Rauch-Stopp-Trainerin

Foto Dr. med. Solanghe Cruz

Dr. med. Solanghe Cruz

Ärztin


Portugiesisch


Foto Maria Joao Coelho

Maria Joao Coelho

Rauch-Stopp-Trainerin

Foto Ana Branco

Dr. med. Ana Branco

Ärztin


Serbisch


Foto Jelena Mitrovic

Jelena Mitrovic

Rauch-Stopp-Trainerin

Foto Dragano Radovanovic

Dr. med. Dragana Radovanovic

Ärztin


Projekt-Team

Wer ist verantwortlich für das Projekt „Gemeinsam rauchfrei“?

Foto Corina

Dr. phil. hist. Corina Salis Gross

Gesamtleitung

Foto Nikolai

Dr. phil. Nikolai Kiselev

Operative Projektleitung

Foto Emine

Emine Sariaslan

Koordination Mitarbeitende

Foto Simon

Simon Amsler

Studentischer Mitarbeiter

Foto Simon

Monika Masic

Masterarbeit «Evaluation der Workshops»

Das Projekt wird durch den Tabak-Präventionsfonds (TPF) finanziell unterstützt.

Kontakt

Haben Sie Fragen zum Projekt? Wir beantworten Ihre Fragen gerne!